Monthly Archives: Oktober 2015

Israel: Wenn Günter Grass noch lebte,…

(rh) …so denke ich angesichts der blutigen Zwistigkeiten rund um den Tempelberg (Jerusalem-Ost), hätte er vielleicht ein weiteres  „politisches“ Gedicht komponiert. Nicht aus Langeweile, sondern aus Verzweiflung. Dieser Gedanke kommt mir dieser Tage nicht von ungefähr:

In meinem Tagebuch, das ich als rundum interessierter Jungjournalist führte, steht unter dem 12. Oktober 1973 die Notiz, ein aus Oberösterreich gebürtiger Sektionschef und Kreisky-Fan habe in Bad Ischl die Meinung geäußert, die Gründung des eigenständigen Staates Israel  in den Grenzen des bisherigen britischen Mandatsgebietes Palästina durch die UNO sei ein schwerwiegender „Geburtsfehler“ gewesen. Ganz Israel, wenigstens aber Jerusalem, sollte zu einem internationalen Gedenkort unter der Kontrolle der UNO werden. Mein damaliger Eintrag, unter dem Eindruck des kurz zuvor ausgebrochenen Yom-Kippur-Krieges  lautet wörtlich: „Hier wird es niemals Frieden geben!“ …und für die aktuelle Situation bedarf es des Zusatzes: Mit weiteren Wohnungen auf palästinensischem Gebiet wird die Glut des Hasses nicht gelöscht, sondern kriegsgefährlich angefacht.

 

 

 

 

Kommentare deaktiviert für Israel: Wenn Günter Grass noch lebte,…

Filed under Feuil­le­ton, Politik