Monthly Archives: Januar 2015

ad Charlie: „Wundern werden Sie sich, Mann!“

(hp) 18.01.2015, Flohmarkt auf dem Schöneberger Rathausplatz in Berlin. Alle Bücher, auch edle, für einen € zu haben. Da zwängen sich drei Jungs zwischen die Bücherkartons. Mit altmodischem Sony-Reportergerät und Mikro im Anschlag. Eine Publikumsbefragung ohne Angabe eines Senders. Für die Schule sei man unterwegs, erklärt einer dem leicht irritierten türkischen Marktschreier. Einzige Frage der Schüler an die Bücherkisten-Krämer: „Was halten Sie von den Charlie-Karikaturen?“ – Eine Webpelzdame schnarzt: „Sehr gut!“- Ein junger Mann: „Gute Sache.“ – Da greift ein junger Verkäufer, offensichtlich Türke oder Iraner, zum Mikrofon, schüttelt Neugierige ab und erklärt gelassen in elegantem Deutsch: „Diese  Karikaturisten  haben seit vier Jahren nur verspottet, beleidigt und mit Geschmacklosigkeiten Geld verdient. Mit Pressefreiheit hat das nichts zu tun.“ Ergänzt ein anderer Erwachsener vor anwachsendem Publikum an der Rathaustreppe: „Wundern werden wir uns, Leute, wozu Islamisten als Einzeltäter fähig und willens sind. Unseren Gott beleidigt niemand ungestraft!“ – Kurzes Schweigen auf dem Platz. Meint ein bebrillter Rentner vor den Bücherkisten halblaut zu seinem Begleiter: „Recht hat der Mann. Die erschossenen Zeichner haben Schiller nicht gekannt…“ – Fragt der andere: „Und was sagt Schiller?“ – Antwort: „Mut hat auch der Mameluk; Tugend ist des Christen Schmuck!“

Kommentare deaktiviert für ad Charlie: „Wundern werden Sie sich, Mann!“

Filed under Allgemein, Feuil­le­ton